Publikationen Angela Gräf

Ausgewählte Publikationen (Viktimologie)

Gräf, Angela: 
Untersuchungen der rechtlichen und praktischen Möglichkeiten zur Suizidreduzierung im Strafvollzug 
Holzkirchen: Felix Verlag, Fachverlag für polizeiwissenschaftliche Literatur, 2008 – 120 S. 
ISBN: 978-3-927983-88-5

Gräf, Angela:
Die Polizei im Spannungsfeld zwischen Strafverfolgung und Opferschutz – 
Möglichkeiten und Grenzen der Stärkung polizeilichen Opferschutzes, 2010

Gräf, Angela:
School Shooting
 Strafverfolgung und Opferschutz- ein unlösbares Dilemma?,
in DEUTSCHE POLIZEI 4/2011, S. 22-30

51ww9b6rtsl

 

Gräf, Angela/Grösbrink, Joachim: 
Frau komA kommt!
Amok an Schulen: Über Täter und Opfer  
VERLAG DEUTSCHE POLIZEILITERATUR GMBH Hilden
ISBN: 978-3-8011-0648-5

Frau komA kommt!
Amok an Schulen: Über Täter und Opfer

„Frau Koma kommt“ – diese Durchsage am 11. März 2009 an der Albertville-Realschule in Winnenden machte Lehrern und Schüler klar: ein zu allem bereiter bewaffneter Amokläufer befindet sich im Schulgebäude. Denn die Umkehrung des Wortes „Amok“ war das vereinbarte Codewort, um vor einem solchen schrecklichen Ereignis zu warnen. „Amok an Schulen“ – dies ist spätestens seit dem School Shooting von Erfurt am 26. April 2002 auch in Deutschland eine ständige und reale Bedrohung, vor der es sich zu schützen gilt.

Aber warum läuft ein Schüler Amok? Gab es im Vorfeld erkennbare Anzeichen? Kann eine solche Tat verhindert werden? Und wer hilft den traumatisierten Opfern, Angehörigen und Hinterbliebenen? Antworten auf diese Fragen geben Angela Gräf und Joachim Grösbrink in diesem Buch. Sie zeigen besorgten Eltern und Pädagogen Alarmzeichen bei möglichen Tätern auf, beleuchten die Rolle der Medien und bieten Lehrern und der Institution Schule praxisgerechte Präventionsansätze.

Welche Gefühle und Ängste Lehrer umtreiben, findet ebenso Eingang in ihr Buch wie die eindringlichen Schilderungen von zwei Polizeibeamten, die beim Amoklauf in Emsdetten am 20. November 2006 ihr Leben riskierten. Zudem erläutern die Autoren, wo Amok-Opfer Unterstützung finden und wie Betroffene ihre Rechte wahrnehmen können.

Nicht zuletzt wegen der zahlreichen Info-Boxen, konkreten Hilfen und praktischen Tipps ist dieses Buch damit ein wertvoller Ratgeber für Eltern, Lehrer und Polizeibeamte.

Rezension von Prof. Dr. Thomas Feltes  M.A. im Polizei-newsletter

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies und seiteneigene Cookies werden aktiviert.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite welche zum Betrieb / zur Nutzung erforderlich sind.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit unter Datenschutz ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück